• Ankommen · Abschalten · Auftanken


    AngeboteAngebote
    Anfragen


    Newsletter
    Menu
    Galeriemodus

    Inhalte ausblenden

    Was sollten die Gäste beim Urlaub in Kastelruth nicht verpassen?

     

    Kastelruth ist der größte Ort und das Zentrum der Region Seiser Alm. Das Dorf mit seiner langen Geschichte, die bis zur Römerzeit zurück reicht, dem gelebten Brauchtum und der Lage im Herzen der Dolomiten hat einiges zu bieten, das Gäste sich nicht entgehen lassen sollten.

    Für Abwechslung ist bei in den Ferien im Hotel Madonna**** Alpine & Charm also in jedem Fall gesorgt.

    Die Schönheit der Natur in den Dolomiten als größte Attraktion

    Die Schönheit der Natur in den Dolomiten als größte Attraktion

    Die Dolomiten und das einzigartige Klima als Mischung zwischen mediterranen und alpinen Einflüssen machen die Landschaft der Seiser Alm zu einer traumhaften Kulisse für alle möglichen Aktivitäten. Am einfachsten kennenlernen und genießen lässt sich das auf der Marinzenalm, wo die Marinzenhütte, ein Streichelzoo für die Kleinen und ein Angelteich zu bleiben einladen.

    Bei einer Wanderung entlang des Naturerlebnisweges Geologensteig werden Millionen Jahre der Erdgeschichte wieder lebendig. Zehn Steintafeln informieren über die unterschiedlichen Gesteinsschichten und deren Entstehung, besonders interessant für alle, die sich für den Ursprung der Dolomiten interessieren.

    Die Schönheit der Natur in den Dolomiten als größte Attraktion
    Die Schönheit der Natur in den Dolomiten als größte Attraktion

    Hexen, Mythen und Sagen rund um Kastelruth

    Sagenumwoben sind die Hexenbänke auf dem Puflatsch, die sich ebenfalls am besten bei einer Wanderung entdecken lassen. Der Ausblick vom Puflatsch entschädigt zusätzlich für die Anstrengungen der Bergtour. Die Hexen sind in den Dolomiten aber auch sonst allgegenwärtig: zum Beispiel bei den schwefelhaltigen Hexenquellen auf der Seiser Alm oder bei den Hexenstühlen oberhalb von Kastelruth. In den Sommermonaten laden die Hexen unsere Gäste außerdem zu Hexenabenden ein, bei welchen auch die Geschäfte geöffnet haben. Vor allem für die kleinen Besucher werden zu dieser Gelegenheit auch Kletterwände sowie ein Streichelzoo geboten.

    Hexen, Mythen und Sagen rund um Kastelruth

    Hoch hinaus nicht nur auf den Gipfeln Südtirols

    Hoch hinaus nicht nur auf den Gipfeln Südtirols

    Der Kirchturm in Kastelruth ist mit 88 Metern der dritthöchste in Südtirol. 325 Holzstufen führen auf die Spitze, die angeblich auch das klangvollste Geläut in Südtirol beherbergt. Einmal wöchentlich um 10 Uhr kann der Kirchturm besichtigt werden.

    Ebenfalls in die Höhe geht es bei einem Spaziergang zu den Ursprüngen von Kastelruth: auf dem Kofel, dem Schlossberg, befinden sich die Überreste der Kapelle des Heiligen Antonius. Diese gehörte wohl einst zu dem Schloss (lateinisch: Castellum), das dem Ort den Namen gab.

    Lehrreich und interessant: die Museen in Kastelruth

    Pflichtpunkt bei einem Urlaub in Kastelruth ist für alle Volksmusik-Freunde ein Besuch im Spatzenmuseum. Dort lässt sich alles rund um die Kastelruther Spatzen erfahren und auch das eine oder andere Souvenir erwerben.

    Interessant wird es im Bauernmuseum. Auf dem mehr als 500 Jahre alten Tschötscherhof lassen sich Arbeitsgeräte und Werkzeuge der Bauern von damals besichtigen und so manches über das harte, entbehrungsreiche Leben erfahren, dass die Bauern der Region früher geführt haben.

    Lehrreich und interessant: die Museen in Kastelruth

    Ein Kastelruther Anziehungspunkt für Burgen-Enthusiasten: Die Trostburg

    Ein Kastelruther Anziehungspunkt für Burgen-Enthusiasten: die Trostburg
    Bis ins 12. Jahrhundert zurück reicht die Geschichte der Trostburg, die über der Ortschaft Waidbruck thront. Schon von außen imposant beherbergt die Trostburg das Südtiroler Burgeninstitut und das Südtiroler Burgenmuseum. Geöffnet von Gründonnerstag bis Oktober ist die Trostburg fast schon Pflichtprogramm bei einem Sommerurlaub in Kastelruth.

    Ein Hort der Kultur: Schloss Prösels

    Ein beliebtes Ausflugsziel für unsere Gäste stellt das Schloss Prösels im gleichnamig benannten Weiler dar. Hier werden regelmäßig Schlossführungen angeboten, zudem finden hier diverse kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte und Kunstausstellungen statt. Das Schloss Prösels ist außerdem eine gern gewählte Location für Hochzeiten.

    Ein Hort der Kultur: Schloss Prösels

    Der Oswald von Wolkenstein Ritt: Südtirols größte Reiterveranstaltung

    Der Oswald von Wolkenstein Ritt: Südtirols größte Reiterveranstaltung
    Alljährlich im Juni stehen Kastelruth, Seis sowie Völs ganz im Zeichen des Mittelalters. Dann findet nämlich alljährlich der Oskar von Wolkenstein Ritt zum Gedenken an den regionalen Künstler und Politiker statt, der vermutlich auf Burg Schöneck geboren wurde und als vorbildlicher Ritter galt. Unter anderem ziehen die anspruchsvollen Reitturniere im Rahmen dieser Veranstaltung tausende von Besuchern an. Beim Oskar von Wolkenstein Ritt reiten die Teilnehmer von der Trostburg aus über den Kofel in Kastelruth, den Seiser Festplatz, den Völser Weiher und Schlosss Prösels abwechselnd in eine der drei Ortschaften, wo anschließend ein großes Ritterfest stattfindet.

    Das Törggelen: ein Highlight im Herbst

    Geschätzt wird von unseren Besuchern im Herbst ein Besuch beim Tröggelen. Dabei handelt es sich um einen alten Brauch, wonach unmittelbar nach der Weinlese gemeinsam in geselliger Runde eine Mahlzeit eingenommen wird. Hier werden neben Traubenmost und jungem Wein gern geröstete Kastanien, Nüsse und süße Krapfen serviert. Das Hauptgericht bilden neben Kaminwurzen und Speck vor allem einfache Gerichte aus der Südtiroler Küche. Eine beliebte Alternative sind außerdem deftige Schlachtplatten mit Würsten, Surfleisch, Knödeln und Sauerkraut.

    Das Törggelen: ein Highlight im Herbst

    Hotel Madonna in Südtirol

    Unsere Last Minute Angebote